Presse-Neujahrsempfang der AfD-Fraktion: Gemeinsames, kritisches, kurzweiliges

von AfD Presse
BZ-Hauptstadtkorrespondent Michael Ahlers und der AfD-Abgeordnete Alfred Danneberg (v.l.)

BZ-Hauptstadtkorrespondent Michael Ahlers und der AfD-Abgeordnete Alfred Danneberg (v.l.)

An Redebedarf in ungezwungener Atmosphäre herrschte kein Mangel: Journalisten von NDR, ZDF, dpa und anderen Medien folgten Dienstagabend der Einladung zum Presse-Neujahrsempfang der AfD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag. Als Hintergrundgespräch angelegt, entspannen sich im Restaurant Leineschloss, direkt unter dem Plenum des Landtags gelegen, angeregte Gespräche. Die durchaus kritischen Einschätzungen der niedersächsischen Hauptstadtpresse zu alten und neuen Ministern, zu Landtagspräsidentinnen und Vizepräsidenten stießen bei den AfD-Angeordneten auf ebenso großes Interesse, wie die Einblicke ins Fraktionsgeschehen bei der journalistischen Gegenseite. Und wer hätte gedacht, dass sich beim Thema Wölfe, Eisporthallen, Corona-Maßnahmen, E-Autos und Kindererziehung so viel Gemeinsames zeigt? Zu einem Presse-Neujahrsempfang gehören natürlich kritische Journalisten-Fragen ebenso dazu wie Speise und Trank. Die Abgeordneten hoffen hier so manches Vorurteil ausgeräumt zu haben.

Der AfD-Abgeordnete Omid Najafi: Interesse für die journalistischen Einschätzungen zur links-grünen Ministerriege
Ansgar Schledde, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, und Frank Rinck, niedersächsischer AfD-Vorsitzende (v.l.)
Stefan Marzischewski: „Wir wollen das Beste rausholen, was für die Bürger geht“

Vorweg ging der Stefan Marzischewski in einer kurzweiligen Rede auf die ersten Wochen und Monate der neuen Fraktion ein. Der kurze Zeitraum seit der konstituierenden Sitzung am 8. November hatte gereicht, um mit leidenschaftlichen Debatten – Ordnungsrufe inklusive! –, Entschließungsanträgen und Anfragen wichtige Themen anzustoßen. Zuletzt zeigte sich bei der AfD-Forderung nach „spezialisierten Anlaufstellen für Menschen mit Impfschäden einzurichten“ eine durchaus parteienübergreifende Zustimmung, die Betroffenen Hilfe versprechen könnte. „Wir wollen das Beste rausholen, was für die Bürger geht“, so Stefan Marzischewski.

Stephan Bothe, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion: Vorurteile ausräumen, Gemeinsames entdeckt.
NDRinfo-Redakteur Gerd Wolff und der AfD-Abgeordnete Harm Rykena (v.l.)

Kategorie

Weitere Beiträge

Zukunftstag im Landtag: Demokratie zum Anfassen

Zum diesjährigen Zukunftstag am 25. April hatten sich wieder rund 20 Schüler in der AfD-Fraktion eingefunden. An diesem bundesweiten Aktionstag haben Schüler ab der fünften Klasse die Möglichkeit, Einblicke in den Arbeitsalltag der Erwachsenen zu

AfD Presse
2. Mai 2024

Klaus Wichmann in Celle: „Das Volk wird zeigen, dass es die AfD will“

Beim Stammtisch des Kreisverbands Celle am 28. Februar hielt Klaus Wichmann seine erste Rede als neuer Vorsitzender der AfD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag. Bereits während seines vielschichtigen Vortrags stellten einige der rund 45 Teilnehmer erste

AfD Presse
21. März 2024

Kernkraft hat Zukunft, grüner Wasserstoff ist ein Märchen

3. interfraktionelles Treffen der niedersächsischen AfD-Abgeordneten aus Landtag und Bundestag Vor dem Hintergrund immer neuer, besorgniserregender Nachrichten über die scheiternde Energiepolitik in Bund und Land trafen sich in Hannover die Abgeordneten

AfD Presse
12. März 2024