Kleine Anfrage

Hybride Bedrohungen aus Drittstaaten: Manipulation via Desinformation zur EU-Wahl?

Warnung auf der Internetseite des Bundesministeriums des Innern und für Heimat; Präventive Schutzmaßnahmen, Vorhandensein von Deep Fakes oder sonstigem manipulativen Bildmaterial im Internet, Vorfälle von fahrlässiger oder vorsätzlicher Verbreitung von Falschinformationen zu EU-bezogenen Thematiken im EU-Wahlkampf

Dokumente

Anfrage
28. Mai 2024

PDF

LT-NI-Drucksache  19/ 4426

Öffnen

Kategorie

Europäische Union

Drucksache
19/ 4426
Eingereicht am
28. Mai 2024
Status

Antwort ausstehend

Eingereicht von

Dennis Jahn

Sprecher für Bundes- und Europaangelegenheiten & Regionale Entwicklung

Adressat

Landesregierung