Kleine Anfrage

Gestiegene Anzahl an Fällen von Depressionserkrankungen in Niedersachsen

Bezugnahme auf Presseberichte über Erhebungen der Kaufmännischen Krankenkasse zur aktuellen Zahl der an Depressionen erkrankten Menschen in Niedersachsen; detailierte Fragestellungen hinsichtlich Anzahl, Altersgruppen, Geschlecht und Wohnort der im Zeitraum von 2015 bis 31.Oktober 2023 mit Depressionen diagnostizierten Personen, entsprechende Aufstellung zur Anzahl der in diesem Zeitraum aufgetretenen Todesfälle mit Todesursache nach ICD-10 X60 bis X84, Erkenntnisse zur Entwicklung des Krankheitsbildes Depression, Veränderungen seit Beginn der Corona-Pandemie, Vorliegen entsprechender Daten von Versicherten anderer Krankenkassen, detailierte Zahlen zur Entwicklung psychisch bedingter Krankenhausfälle/stationärer Behandlungen, ambulanter Versorgungsfälle und Frühverrentungen seit dem Jahr 2015, regionale Angebotsversorgung im Hinblick auf Fachärzte für Psychiatrie und Neurologie sowie ärztliche und psychologische Psychotherapeuten jeweils für Erwachsene und Kinder und Jugendliche, umfangreiche Fragestellungen hinsichtlich der Betreuung von Angehörigen Betroffener, Therapie-Wartezeiten, Fragen des Krankentransports und der Übernahme von Fahrtkosten u.a., Maßnahmen und Einwirkungsmöglichkeiten der Landesregierung

Dokumente

Anfrage und Antwort
15. Januar 2024

PDF

LT-NI-Drucksache  19/ 3283

Öffnen

Kategorie

Gesundheit

Gesellschaft

Drucksache
19/ 3105
Eingereicht am
8. Dezember 2023
Status

Antwort eingegangen

15. Januar 2024

Eingereicht von

Portrait von Vanessa Behrendt

Vanessa Behrendt

Familienpolitische Sprecherin

Stefan Marzischewski-Drewes

Abgeordneter

Adressat

Landesregierung